Das Blaue Kartell

Die vier Corps des Blauen Kartells verstehen sich als ein Corps mit nur unterschiedlichem Sitz, verschiedenen Namen und Farben. Diese enge Verbundenheit zeigt sich in häufigen gegenseitigen Besuchen und gemeinsamen Veranstaltungen.

Das Blaue Kartell hat seinen Ursprung im Kartell zwischen dem Corps Hannoverania Hannover und dem Corps Teutonia Berlin vom 24.04.1874. Mit dem Beitritt  des Corps Nicaria Stuttgart ( 1910 mit Saxo-Thuringia München fusioniert) wird es zum Blauen Kartell (blau wegen der Mützenfarben). Das Corps Saxo-Thuringia München tritt 1899 bei, das Corps Albingia Dresden zu Aachen (1996 verschmolzen mit Marko-Guestphalia Aachen) ist von 1900 bis 1996 Mitglied des Blauen Kartells.

Am 20.11.1993 wurde das Corps Altsachsen Dresden in das Blaue Kartell aufgenommen.

Nach der Verschmelzung der Corps Cheruscia Berlin, Rheno-Guestphalia Berlin und Teutonia Berlin zum Corps Berlin wurde das Corps Berlin am 15.05.2010 in das Blaue Kartell aufgenommen und nimmt die Stelle des Corps Teutonia ein.

Corps Hannoverania
Fichtestraße 15
30625 Hannover
Tel.: 0511/552429

Corps Berlin
Rüsternallee 34
14050 Berlin
Tel.: 030/3044956

Corps Saxo-Thuringia München
Königinstraße 20
80539 München
Tel.: 089/347859

Corps Altsachsen
Weißbachstraße 1
01069 Dresden
Tel.: 0351/4708585

Rudolstadt 2002

Kartellfest 2002 in Rudolstadt - Am Ehrenmal des RSC